Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   8.11.15 13:58
    Klingt ja bisher nach se
   15.11.15 23:24
    Oh man wirklich die letz


https://myblog.de/haestspillning

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hallo Schweden

So nun bin ich endlich dazu gekommen, mir den Laptop zu schnappen und meine ersten Erfahrungen hier mitzuteilen.Seit 5 Tagen bin ich nun in Schweden. Es ist wirklich sehr sehr schön hier. Jedoch für Großstadtfreaks ist das hier nichts. Der nächste Nachbar ist meistens nur aus der Ferne sichtbar. Dafür gibt es jede Menge Natur, frische Luft, Ruhe und einfach mal Zeit zum Abschalten.Mein Tag beginnt meist gegen 7:45 Uhr. Denn da klingelt mein Wecker und ich stehe langsam auf. Gegen halb 9 gehe ich runter in den Stall und hole in Absprache mit Anja die ersten Pferde rein. Dann drehen wir eine Runde durchs Gelände oder gehen auf den Platz. Danach gehe ich nochmal alleine ins Gelände oder longiere oder mache nichts - je nachdem wen wir geritten sind. Diese Woche gehe ich noch täglich mit dem Wallach Pino eine Runde spazieren, da er nun lange Pause hatte und nun wieder antrainert werden soll.Nach dem Mittagessen halb 1 miste ich dann bzw mache nur noch den Rest was ich vor dem Mittagessen nicht mehr geschafft habe. Zwischen 16 und 17 Uhr hole ich dann die Pferde rein, füttere sie und bringe ein paar in ihre eigenen Bettchen. Danach habe ich Feierabend. Je nachdem wie schnell ich am Tag war und was ich so alles machen musste, habe ich zwischendurch auch Pause. Die Arbeit ist also nicht zu viel und nicht zu wenig.Insgesamt habe ich hier 9 Pferde um die ich mich kümmern kann. Zudem wohnen hier noch 140 Kühe, jede Menge Katzen, 2 Hunde und einige Hühner und Kaninchen.Ich selber wohne in einem Haus gegenüber dem Haupthaus. Ich habe hier alles was ich so brauche - selbst deutsches Fernsehen. Nur das mit dem Wlan klappt nicht immer übers Handy, dafür macht der Laptop aber fleißig mit. (:Einen Elch habe ich leider noch nicht gesehen, aber ich halte immer fleißig die Augen auf. Dafür sind immer wieder Rehe auf der Wiese hinter dem Haus und verspeisen den Apfelbaum.Morgen, am Sonntag, geht es aufs Turnier. Anja hat sich da für ein Springen mit Coronia qualifiziert. Coronia ist glaube ich 15 Jahre alt und eine Schimmelstute. Ich bin schon gespannt die zwei morgen live im Parcour zu sehen. Ich selber bin diese Woche auch schon gesprungen. Ich reite täglich Capana. Sie ist 4 Jahre alt und richtig super. Man merkt ihr kaum das junge Alter an. Sie ist zwar eine kleine Raserin und fix unterwegs, aber auf dem Platz klappt es von mal zu mal besser, sodass ich sie auch ruhig und kontrolliert reiten kann. Springen kann sie auch wie eine Eins. Wir sind zwar bis jetzt nur kleine Höhen gesprungen, aber es fühlt sich jetzt schon großartig mit ihr über dem Sprung an. Ich bin gespannt, was wir beide in den kommenden Wochen noch so alles zusammen meistern werden. (:
7.11.15 18:50
 
Letzte Einträge: Die Rasselbande, Die schönen Seiten des Frosts, Die Zeit vergeht..., Mein erstes Mal..., Bekanntes im Unbekannten, Es kommt, wie es kommen soll...


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kevin (8.11.15 12:58)
Klingt ja bisher nach seelischer Entspannung für dich, freut mich zu lesen 😉
Mach immer weiter so und hab vor allen Dingen viel Spaß..! 😊
Über visuelles Material würden wir uns auch ganz doll freuen

Mfg Kevin P. F.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung